Hilfsnavigation

Navigation
Kindertagesstätten
© micromonkey / Fotolia.com 

Kindertagesstätten

In der Stadt Langelsheim gibt es ein vielfältiges und umfangreiches Angebot der Kinderbetreuung, das durch fünf Einrichtungen in der Trägerschaft der Stadt Langelsheim und eine der evangelischen-lutherischen Kirchegemeinde gestaltet wird. Ihr Kontakt für Fragen zu den städtischen Kindertagesstätten ist Frau Ilona Rudatis. Informationen zum kirchlichen Kindergarten erhalten Sie direkt dort. Die Kontaktdaten finden Sie in der Randspalte.

Neben den Kindertagesstätten bietet auch die Betreuung durch den Kinderschutzbund, Vereine und Verbände für viele Eltern und Kinder ein nach ihren Bedürfnissen individuell gestaltetes Angebot. Die Kontaktdaten finden Sie in der Randspalte. Nutzen Sie die interaktiven Suchfunktionen, um die passende Einrichtung für Sie und Ihre Kinder kennenzulernen.

Information

KiTa-Gebühren während des derzeit anhaltenden Lockdowns

Seit dem 11.01.2021 ist der Betrieb der Kindertagesstätten durch die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen landesweit untersagt. Ausgenommen hiervon ist die Betreuung in so genannten Notgruppen.

Für die Inanspruchnahme dieser Betreuung werden weiterhin Gebühren erhoben. Sofern Erziehungsberechtigte jedoch ihre Kinder seit dem 11.01.2021 zu Hause betreuen, erfolgt ab diesem Zeitpunkt keine Gebührenerhebung. Ab 01.02.2021 wird daher zunächst der Einzug der Kindertagesstättengebühren ausgesetzt. Am Ende des Lockdowns erfolgt dann in jedem Fall eine Spitzabrechnung.



Ab 11.01.2021 wechseln die Kindertageseinrichtungen in das Szenario C und sind damit im Grundsatz geschlossen. Es wird allerdings eine Notbetreuung von bis zu 50 % der Gruppengröße angeboten.

Die Notbetreuung ist unter Berücksichtigung der vorhandenen Kapazitäten und auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß begrenzt. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen,

  • bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist,
  • bei denen ein Unterstützungsbedarf, insbesondere ein Sprachförderbedarf, besteht sowie
  • die zum kommenden Schuljahr schulpflichtig nach § 64 Absatz 1 Satz 1 Niedersächsisches Schulgesetz werden.

Außerdem sollen auch besondere Härtefälle, z. B. für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherstellung des Kindeswohls erforderlich ist, bei der Notbetreuung zugelassen werden.

Für die Auslegung des unbestimmten Rechtsbegriffs „Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse“ wird das Kultusministerium eine Liste der entsprechenden Berufsgruppen in den FAQ hinterlegen.

Antrag Notbetreuung

Arbeitgeberbescheinigung kritische Infrastruktur

Arbeitgeberbescheinigung nicht kritische Infrastruktur



Aktuelle Schließzeiten

Alle Einrichtungen haben zur selben Zeit Ferien.

Weihnachtsferien 2020:
23.12.2020 - 03.01.2021

Himmelfahrt 2021:
14.05.2021

Sommerferien 2021:
16.08.2021 - 03.09.2021

Weihnachtsferien 2021:
23.12.2020 - 31.12.2021

Anmeldeverfahren

Zu welchem Termin werden neue Kinder aufgenommen?

Die Aufnahme in eine Kindertagesstätte erfolgt in der Regel zum 01.08. eines jeden Jahres. Sie können bei Ihrer Anmeldung auch einen Wunschtermin angeben.

Die Aufnahme eines Kindes hängt jedoch stets davon ab, ob freie Plätze in der Kindertagesstätte zur Verfügung stehen. Durch gesetzliche Vorgaben ist die Höchstzahl zu betreuender Kinder begrenzt. Nur bis zu dieser Höchstzahl ist es uns erlaubt, Kinder aufzunehmen.

 

Ich habe einen Wunschtermin angegeben, ist die Aufnahme zu diesem Termin sicher?

Es wird versucht, den Elternwünschen nach einem individuellen Aufnahmetermin zu entsprechen. Eine Aufnahme kann jedoch nur zu einem Wunschtermin erfolgen, wenn zu diesem Zeitpunkt ein Platz in der gewünschten Kindertagesstätte frei ist (siehe oben).

 

Mir ist eine Aufnahme zu einem bestimmten Zeitpunkt wichtig, aber es sind keine freien Plätze in der gewünschten Kindertagestätte frei, was nun?

Sollten in der gewünschten Kindertagesstätte eines Stadtteils keine freien Plätze vorhanden sein, werden Ihnen (nach Verfügbarkeit) Plätze in den anderen Stadtteilen angeboten. Nun haben Sie die Wahl, auf einen freien Platz in der ursprünglich gewünschten Kindertagesstätte zu warten, oder Ihr Kind in einer der anderen Kindertagestätten betreuen zu lassen.

 

Wann erfahre ich, zu welchem Zeitpunkt mein Kind aufgenommen wird?

Die Aufnahme neuer Kinder ist abhängig von den freien Plätzen und damit häufig vom Ausscheiden anderer Kinder. Üblicherweise verlassen die meisten Kinder zum Ende des Kindergartenjahres die Einrichtung, da dann die Einschulung oder der Wechsel von der Krippe in den Kindergarten stattfindet. Ob ein Kind beschult wird oder ein weiteres Jahr im Kindergarten verbringt, ist erst im März/April für alle Kinder bekannt. Erst zu diesem Zeitpunkt können verbindliche Aufnahmebestätigungen erfolgen, die Ihnen schriftlich zugesandt werden.

Anders sieht aus, wenn Plätze durch Wegzüge oder andere Gründe überraschend frei werden. In diesen Fällen können kurzfristig Aufnahmen erfolgen.

 

Es sind mehr Kinder angemeldet, als es freie Plätze gibt. In welcher Reihenfolge erfolgt die Aufnahme?

Die Aufnahme hängt insbesondere vom Alter des Kindes und besonderen sozialen Aspekten ab. Die Reihenfolge der Anmeldung ist nur von nachgeordneter Bedeutung. Trotzdem ist es für eine bessere Planung hilfreich, die Anmeldung so früh wie möglich vorzunehmen.

 

Trotz der sehr hohen Investitionen in den Ausbau der Kindergarten- und Krippenplätzen ist es leider nicht möglich, alle individuellen Aufnahmewünsche zu erfüllen. Sollte Ihre individuelle Aufnahmeplanung einmal nicht möglich sein, bitten wir Sie daher um Ihr Verständnis!

Sollten Sie Fragen zur Anmeldung oder zu anderen Themen im Zusammenhang mit den städtischen Kindertagesstätten haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit Frau Ilona Rudatis aus dem Amt für Ordnung und Soziales auf. Sie erreichen Sie telefonisch unter 05326/504-49 oder per E-Mail.

Kontakt

Ilona Rudatis
Amt für Ordnung und Soziales
Kindertagesstätten, Rentenangelegenheiten
Telefon: 05326 504-49
Fax: 05326 504-44
E-Mail oder Kontaktformular
Kindergarten St. Andreas
Telefon: 05326 2745
Wald- und Wiesenwichtel Bredelem e.V.
1. Vorsitzender
Matthias Falkenberg
Telefon: 05383/963398
E-Mail oder Kontaktformular