Hilfsnavigation

Navigation
Heimatmuseum Langelsheim
© Stadt Langelsheim 

Heimatmuseum Langelsheim

Entstehung

Hatte man sich bereits in den 1950er-Jahren mit der Einrichtung eines städtischen Heimatmuseums befasst, fehlten seinerzeit jedoch geeignete Räumlichkeiten. Erst Jahrzehnte später, mit dem Neubau des Schulzentrums am Glockenkamp, konnte man sich wieder konkreter mit diesem Thema beschäftigen. Durch den Umzug der Realschule in das Schulzentrum wurde das historische Schulgebäude in der Mühlenstraße frei. Das im Jahr 1870 als Knabenschule erbaute Fachwerkhaus bot die geeigneten Räume, um ein Museum einzurichten.

Exponate hatte man bereits in großer Zahl zusammengetragen und im städtischen Bauhof oder privat auf Bauernhöfen gelagert. Mit dem Ratsbeschluss vom 21. September 1977 war der Weg für die Umgestaltung der ehemaligen Schule in ein städtisches Heimatmuseum frei.

Die Anfänge wurden maßgeblich vom damaligen Bürgermeister Rudolf Michels (seit 1986 Ehrenbürger der Stadt) und dem seinerzeitigen Stadtkämmerer Georg Kleinwächter bestimmt. Georg Kleinwächter wurde zum Heimatmuseumsbeauftragten berufen. Ihm zur Seite gestellt wurde ein Museumsbeirat, dem u. a. Bürgermeister Michels und Stadtdirektor Hans Bremer angehörten. Nach Kleinwächters Konzept wurde das Gebäude museumsgerecht hergerichtet. Auch die Nebengebäude und das Außengelände wurden einbezogen.

Am 02. Juni 1979 konnte der erste Teil des neuen städtischen Heimatmuseums, die gesamte untere Etage des Hauptgebäudes, feierlich eröffnet werden. Erste Räume im Obergeschoss wurden am 24. Mai 1980, der Handwerkertrakt im September 1981 eröffnet.

Das Nebengebäude wurde zu einer Schmiede umgestaltet, ein Anbau in Fachwerkbauweise an das Nebengebäude folgte. Hier wurde eine Scheune mit Kornboden eingerichtet. Auch den Museumshof gestaltete man komplett neu. Am 13. und 14. September 1986 wurde schließlich mit der Eröffnung der Museumsscheune die Gesamtfertigstellung des Museums gefeiert.

Da man aber ein Museum nie als "ganz fertig" betrachten kann, konnte dank Zuweisungen und Spenden in den Jahren 1997/98 das Gesamtensemble noch durch eine Sägemühle ergänzt werden.

 

Ehrenamtliche Betreuung

Viele ehrenamtliche Helfer haben sich über die Jahrzehnte für das Heimatmuseum engagiert. Von 1998 bis Juni 2016 leitete Wolfgang Liebhardt als Museumsbeauftragter die Geschicke der Einrichtung. Mit einem Team von derzeit 23 ehrenamtlichen Damen und Herren konnte Vieles bewegt und konnten zahlreiche große und kleine Veranstaltungen rund um das Museum realisiert werden. Die ehrenamtlichen Helfer übernehmen im Wechsel die Aufsicht während der Öffnungstermine des Museums und wirken tatkräftig bei der Vorbereitung der Sonderausstellungen und Veranstaltungen im Heimatmuseum mit. Nach dem unerwarteten Tod von Wolfgang Liebhardt im Juni 2016 ist im Dezember 2016 Herr Walter Bosse zum neuen ehrenamtlichen Museumsbeauftragten ernannt worden. Zu seinem Stellvertreter wurde Herr Ralf-Dieter Wilheine berufen.

Wer Freude an der Erhaltung des heimatlichen Kulturgutes hat und selbst gern ehrenamtlich am Fortbestand des Heimatmuseums Langelsheim mitarbeiten möchte, ist jederzeit willkommen. Interessierte können sich direkt mit Herrn Walter Bosse (Tel. 05326 1786) in Verbindung setzen.

Lassen Sie sich durch die Informationen auf den nachfolgenden Seiten zu einem Museumsbesuch einladen!

 

Bauarbeiten im Heimatmuseum ab Mai 2017

Das Heimatmuseum Langelsheim bleibt aufgrund von Bauarbeiten von Anfang Mai 2017 bis zum Ende der diesjährigen Sommerferien geschlossen. Besichtigungen sowie Gruppenführungen können in diesem Zeitraum ebenfalls nicht angeboten werden. Ausgenommen von der Schließung sind Aktionen im Rahmen des Langelsheimer Ferienpasses.

 

Die nächsten Veranstaltungen

 

  • 27. August 2017, 15.00 bis 19.00 Uhr: "Après Radel" - Fahrradtag am Heimatmuseum; Wiedereröffnung nach der Sanierungs- und Sommerpause
  • 21. Oktober 2017, 11.00 bis 18.00 Uhr: Kartoffelfest
  • 02. Dezember 2017, 14.00 bis 18.00 Uhr: Adventskaffee mit dem Streichquartett "Vibrace"

 

 

Teilnahme am historischen Festumzug "1000 Jahre Langelsheim"

 

 

 

 

Kontakt

Marcel Weinhold
Amt für Ordnung und Soziales
Schulen, Jugend, Sport, Kultur, Rentenangelegenheiten
Telefon: 05326 504-47
Fax: 05326 504-44
E-Mail oder Kontaktformular
Walter Bosse
Museumsbeauftragter

Dokumente

weitere Infos

Öffnungszeiten

Das Heimatmuseum Langelsheim ist

  • jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 10.30 - 12.00 Uhr
  • jeden 2. und 4. Samstag im Monat von 15.00 - 17.00 Uhr

für Besucher geöffnet.

Sonderführungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten können Sie jederzeit gern mit Herrn Walter Bosse unter der Telefonnummer 05326 1786 vereinbaren. Dies gilt auch für die Sommerpause, während der das Museum in den Monaten Juli und August geschlossen ist.

Der Eintritt in das Heimatmuseum ist kostenlos. Eine Spende für den Erhalt wird jedoch erbeten.