Hilfsnavigation

Navigation
Bergwerksmuseum Lautenthals Glück
© Stadt Langelsheim 

Bergwerksmuseum
Lautenthals Glück

Der Harz blickt auf eine mehr als 1000-jährige Bergbaugeschichte zurück. Wo einst die Bergleute ihr hartes Tagewerk verrichteten, entstanden Bergbaumuseen. Am eindrucksvollsten ist sicherlich die Einfahrt in eine stillgelegte Grube. 

1967 wurden die Lautenthaler Gruben endgültig geschlossen, daraus entstand das Bergbaumuseum „Lautenthals Glück". In der historischen Silbergrube gibt es für jeden Besucher in anschaulicher und erfahrbarer Weise einen Einblick in das Bergbau- und Hüttenwesen des Harzes.

Die Einfahrt mit den Grubenzügen

Nach der Einfahrt mit Grubenzügen werden die Gäste fachkundig durch die Jahrhunderte des Bergbaus im Lautenthaler Kranichsberg geführt.

Hier erleben Sie die verschiedenen Abbauarten, erkennen die unterschiedlichen Gesteinsarten und Erzgänge, lernen etwas über die Bedeutung Harzer Bodenschätze, ihre Verhüttung und das Leben der Bergleute kennen.

 

Oberharzer Erzschifffahrt wie im 19. Jahrhundert

Einzigartig ist die Rekonstruktion der Oberharzer Erzschifffahrt, die bis 1905 mittels Kähnen auf einer Strecke von 3,7 km zur Beförderung des Erzes betrieben wurde. Im Bergbaumuseum „Lautenthals Glück" können die Gäste selbstständig mit Hilfe des Erzkahnes die Arbeit der Bergleute nachempfinden; die Besucher ziehen sich mit Hilfe eines Firstseiles nur 120 m in den Stollen und wieder zurück, so dass es bei einem lustigen Familien- oder Gruppenspaß bleibt und nicht in Arbeit ausartet. 

Das Außengelände

Zahlreiche Exponate sind auf dem Außengelände zu sehen; das Kunstrad, die Fahrkunst im Schachthaus, Maschinen und Modelle des Bergbaubetriebes. 

Wie wäre es mit einem Diplom?

Ein besonderes Erlebnis für Gruppen ist das Steigerdiplom; über acht Fahrten (Leitern) geht es bei diesem Event hoch zur Maschinenkammer. Als krönender Abschluss wird dort eine noch gangbare Fördermaschine, mit der es in früheren Zeiten bis zu 14 Sohlen hinab ging, besichtigt. 

Die Bergbau-Olympiade bietet sportlichen Gruppen auf spielerische Weise einen erlebnisreichen und spielerischen Einblick in die bergmännischen Tätigkeiten.

Für die jungen Besucher

Schulklassen haben die Möglichkeit in der Bergschule Pochjungen und –mädchen zu werden und auf Schatzsuche zu gehen. 

Feiern im Bergbaumuseum

Events und Abendveranstaltungen für Gruppen zwischen 20 und 250 Personen sind möglich. Dies sind zum Beispiel: 

  • Sonderführungen
  • Spiele
  • Münzen prägen
  • Schmieden
  • Catering

Text: Bergbaumuseum Lautenthals Glück

 

Kontakt

Dokumente

weitere Infos

ÖffnuNgszeiten

01. April bis 31.Oktober täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr.

01. Nov. bis 31. März am Samstag und Sonntag.

An Feiertagen und in Ferienzeiten von 10:00 bis 15:00 Uhr (Heiligabend ist geschlossen).

Planen Sie ca. 2 Std. für Ihren Besuch ein.

Letzter Einlass jeweils 1,5 Std. vor Betriebsschluss.